Radfahren in Kärnten

In Kärnten, an der sonnigen Südseite der Alpen, lautet das Motto seit jeher lustvoll leben und gelassen genießen.

Deshalb können sie hier auf ein regionsübergreifendes Radverleihsystem zurückgreifen, in welchem sämtliche Kärntner Regionen mit integriert sind. Es ist somit möglich, in ganz Kärnten ein Rad auszuleihen um es später an rund 50 Verleihstationen im ganzen Bundesland wieder abzugeben.

Entweder gemütlich rund um die Seen auf Themenradwegen oder entlang des beliebten 510 km lange Drauradweges, oder am grenzüberschreitenden Alpe-Adria-Radweg.

  • Lavanttal
  • Klopeiner See – Südkärnten
  • Nockberge
  • Hohe Tauern
  • Nassfeld-Pressegger See
  • Villach
  • Lieser-Maltatal
  • Wörthersee – Klagenfurt
  • Mittelkärnten
  • Carnica Region Rosental
  • Millstätter See
  • Katschberg – Rennweg
  • Bad Kleinkirchheim

Lavanttal

Das Lavanttal, die östlichste Ferienregion Kärntens, sollte man nicht nur auf mehr als 1000 km markierten Wanderwegen sondern auch mit dem Rad entdecken. Der Radweg entlang der Lavant ist bestens geeignet für Genussradfahrer und Familien. Flach dem Flusslauf folgend und immer in der Nähe von Einkehrmöglichkeiten und Ausflugszielen. Mountainbiketouren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden führen durch die herrliche Landschaft des Lavanttales und spektakuläre Aussichten bleiben unvergesslich.

Ab Sommer 2018 können auch Mountainbiker die Koralpe erobern. Hier entstehen zwei Mountainbike Flow Trails mit insgesamt 8 km Länge und ein 5500 m2 großer Übungsparcour. Radverleih und Radservice wird direkt am Berg angeboten. Die Trails sind nicht nur auf den Profiradfahrer ausgerichtet, sondern eignen sich hervorragend für die Familie.

Klopeiner See – Südkärnten

Der Klopeiner See ist der wärmste Badesee Europas, Südkärnten eine der sonnenreichsten Gegenden Österreichs. Die Region ist besonders beliebt bei Familien und bietet spannende Erlebnisse im Freien, ereignisreiche Abenteuer im Wald, am See und am Berg. Rund um den Klopeiner See führt Kärntens einzige durchgängige Seepromenade. Der See ist in einer Stunde komplett umrundbar und verfügt über optimale Bedingungen, die Kinder einmal selbstständig laufen zu lassen und dennoch nicht den Überblick zu verlieren. Ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm erwartet die Gäste der Region Klopeiner See – Südkärnten:

  • sieben Badeseen mit Trinkwasserqualität, darunter der wärmste Badesee Europas, der Klopeiner See mit bis zu 28° C Wassertemperatur
  • über 1.250 km Rad- und Mountainbike-Wege sowie Europas längster Mountainbike Flow-Country- Trail am Sportberg Petzen
  • tolle Rennrad-Routen entlang der Südkärntner Seen und Berge
  • Wanderungen mit tollen Ausblicken entlang des Panoramawegs Südalpen, im Geopark Karawanken und rund um Diex, dem sonnigsten Ort Österreichs
  • Spannende Ausflugsziele, Events und Aktivitäten für Familien mit Kindern

Nockberge

Die Region Nockberge ist ein alpines Juwel der sonnigen Alpensüdseite. Tief verwurzelt mit dem Biosphärenpark Nockberge bietet die sanft-hügelige Gipfelwelt im Rhythmus der Jahreszeiten einzigartige Aktivitäten in unverfälschter Naturlandschaft an. Bereits im Frühling kann man die idyllischen Täler der Gemeinden Ebene Reichenau, Gnesau, Deutsch Griffen und Himmelberg auf genussvollen Themenwanderungen erkunden. Im Sommer lädt ein kilometerlanges Wegenetz hinauf auf die Berge der Turracher Höhe, Falkert, Hochrindl und Innerkrems. Die Nockalmstraße weist stets den richtigen Weg, ausgebildete Biosphärenparkranger versprechen unvergessliche Erlebnistouren für die ganze Familie. Für Spaß sorgt die Alpen-Achterbahn „Nocky-Flitzer“, jüngere Besucher bekommen auf der Heidi-Alm strahlende Augen. Im Winter laden vier Skigebiete zum Pistenspaß ein, abseits davon genießen Schneeschuhwanderer und Tourengeher die sanfte Natur. Die Einkaufsstadt Feldkirchen sowie das Schloss Albeck sorgen mit ihrem kulturellen Angebot für eine gelungene Abwechslung und herzliche Gastgeber verwöhnen ganzjährig mit ihren hausgemachten, regionalen Spezialitäten.

Hohe Tauern

Einen attraktiven, familienfreundlichen Radweg mitten im Hochgebirge - gibt´s das? Aber klar doch: Der Glockner-Radweg ("R8") durch´s Mölltal vereint großartige, hochalpine Umgebung und bequemes Radeln entlang eines der saubersten Flüsse Österreichs. Unser Tipp: Bergauf mit dem Bus und bergab mit dem Fahrrad!

Entlang der rund 80 km langen Strecke erwarten Sie fantastische Wassererlebnispunkte, Ausstellungen und Museen:

  • Wallfahrtskirche Heiligenblut
  • Jungfernsprung-Wasserfall bei Heiligenblut (Tourenbeschreibung)
  • Gartl-Wasserfall bei Großkirchheim (Tourenbeschreibung)
  • Mautturm Winklern mit Kristallausstellung
  • Erlebnismuseum "Zeitfabrik" Lainach
  • Raggaschlucht in Flattach
  • Groppensteinschlucht bei Obervellach

Nassfeld-Pressegger See

Ein gemütlicher Radausflug mit der Familie oder eine bissige Tour fürs Training: Am Nassfeld findet jeder Biker die ideale Strecke für sich. Ein absolutes Highlight sind die vielen grenzüberschreitenden Touren, die vom österreichischen Nassfeld ins italienische Kanaltal führen.

Sogar eine Drei-Länder- Tagestour nach Slowenien ist möglich. Die Sportlichen strampeln über den Lanzenpass oder die Straniger Alm nach Italien, während die Genussradler dem Gailfluss folgen und von Kötschach-Mauthen bis Villach stets bergab rollen. Die Rückfahrt kann kräfteschonend mit dem Zug oder einem E-Bike erfolgen. Auf alle Fälle können danach die Muskeln im trinkwasserreinen, angenehm warmen Pressegger See erfrischt werden.

Villach

Würzig-klare Alpenluft, Badeseen mit Trinkwasserqualität, dazwischen weitläufige Radwege entlangder heimischen Seen und Flüsse bis in die Nachbarländer Italien und Slowenien sowie Bike-Trails mitsagenhaftem Ausblick. Die Region Villach – Faaker   S ee – Ossiacher See im Süden Österreichs bietetBike-Genuss pur in einer Landschaft zum Verlieben.

Das Rad-Eldorado rund um Villach lockt mit:

  • lake.bike, dem Insider-Portal der Region Villach rund um das Thema Rad
  • grenzenlosen Genuss-Radtouren (inkl. „E-Bike“- Radbus) für die ganze Familie
  • der MTB-Tour 3 – an einem Tag durch drei Länder und flowigen Single-Trails
  • grenzüberschreitende Rennrad-Strecken
  • der „areaone“ – dem ersten MTB-Fahrtechnikzentrum des Alpen-Adria- Raums
  • dem Radbutler der Stadt Villach
  • spezialisierten Radunterkünften
  • einzigartigem Alpen-Adria Radgenuss
  • uvm.

Lieser-Maltatal

Das Lieser- & Maltatal ist auch bekannt als DAS FAMILIENTAL in Kärnten. Mitten im Nationalpark Hohe Tauern und im Biosphärenpark Nockberge gelegen, ist ein erholsamer Familien- und Natururlaub garantiert.

Das Freizeitangebot lässt keine Wünsche offen. Das Spektrum ist sehr umfang- und abwechslungsreich.

Es reicht von erlebnisreichen Familien- und Wasserspielplätzen - wie der Märchenwandermeile oder dem Eselpark - über die Künstlerstadt Gmünd mit Porsche Automuseum oder „Haus des Staunens“ bis zu umfassenden Outdoor-Aktivitäten - Wandern, Canyoning und Klettern.

Wörthersee – Klagenfurt

Wörthersee
Das Vier-Seen-Tal mit Rauschelesee, Keutschacher See, Hafnersee und Baßgeigensee ist nicht nur ideal für Sommerfreuden mit Baden, Radfahren und Wandern sondern auch geeignet, einen Ausflug in die Vergangenheit zu unternehmen: Im Keutschacher See befinden sich prähistorische Pfahlbauten aus der Jungsteinzeit. Markantester Punkt der Gemeinde Keutschach ist der Aussichtsturm Pyramidenkogel. Der mit fast 100 Metern welthöchste Aussichtsturm aus Holz erlaubt einen traumhaften 360 Grad Ausblick über Kärntens Berg- und Seenlandschaft.

Klagenfurt
Die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee liegt am Schnittpunkt dreier Kulturen, die in der Renaissance-Stadt lebendig und spürbar sind: Das Kärntnerische manifestiert sich in der weichen, melodischen Aussprache, im Humor und im gelassenen Lebensgefühl der Menschen. Das Italienische prägt den Stil der Innenstadtarchitektur und der Plätze, auf den Märkten und in der Kunst zu Feiern ist das Slowenische präsent, das auch in den besonderen Harmonien der Lieder durchklingt. Die Küche schließlich vereint das Beste aus allen drei Kulturen zu einer köstlichen Fusion aus Alpen und Adria.

Mittelkärnten

Die Tourismusregion Mittelkärnten mit ihrer herrlichen, sanft-hügeligen Naturlandschaft bietet die besten Voraussetzungen für ausgedehnte Rad- oder E-Biketouren. Zahlreiche beschilderte Radwege finden sich in der ganzen Region und ermöglichen Radausflüge quer durchs Land, und das für jedes Alter.

Die regionalen Betriebe laden zum gemütlichen Einkehren ein – idyllisch gelegene Buschenschenken mit herzhaften Jausenvariationen, traditionelle Wirtshäuser mit typischen Mittelkärntner Schmankerln sowie prämierte Haubenlokale mit verfeinerter Kärntner Küche und köstlichen Neukreationen, die nur so auf der Zunge zergehen.

Carnica Region Rosental

Auch Radler finden im Rosental attraktive Touren. Zum Beispiel den Radweg Via Carinzia - 162 Kilometer Raderlebnis zwischen Genuss und Geschichte. Abstecher am Wegesrand lohnen sich im Rosental besonders. Egal ob Schloss Rosegg, Keltenwelt Frög, Büchsenmachermuseum Ferlach oder expi – Haus der Experimente in Gotschuchen.

Tipp: Für das leibliche Wohl sorgen familiäre Gasthöfe, regionale Buschenschenken und alpine Schutzhütte.

Millstätter See

Nirgendwo geht das besser als am Millstätter See. Ob erholsam oder sportlich aktiv - auf den Radwegen am Ufer, bei Touren am Drauradweg, auf Bergstraßen mit See- Panorama oder beim Bergsprint auf der Nockalmstraße: Jeder entscheidet selber, wie weit es geht.

See- und Bergberührungen® bieten ein sinnliches Naturerlebnis am Millstätter See. Kulinarische Hot Spots laden mit der Feinheit der Kärntner Küche zu ausgedehnten Pausen ein. Hier darf man frische Reinanken aus dem See direkt beim Fischer oder schmackhaften Bioheumilchkäse gleich beim Bauern genießen.

Ein erfüllter Tag beginnt morgens beim Frühstück auf den See-Terrassen und klingt abends bei einem Cocktail in den See-Lounges stimmungsvoll aus.

Katschberg – Rennweg

Freies Durchatmen in allergenarmer Höhenluft und Sonnenreichtum zeichnet die Region aus, die sich als Top-Destination für Familienferien auf der Sonnenseite der Alpen etabliert hat.

Bad Kleinkirchheim

Außerdem gibt es mit den „Nockart“-Wanderwegen sechs Routen, wo auf die Besonderheiten der Kulturlandschaft hingewiesen wird.

Auch entspannte Pedalritter, E-Bike-Fahrer, Rennradfahrer und Mountainbiker kommen voll auf ihre Kosten. Echte „Nockbiker“ können sich mit Seeblick auf zum Gipfelsturm machen und am Ende der Tour in einer der vielen urigen Einkehrstationen die regionale Alpen-Adria-Küche genießen.

 

Jetzt Fahrrad ausleihen